Urlaub in Prien am Chiemsee.

Urlaub in Prien am Chiemsee

Naturparadies am Bayerischen Meer

Machen Sie lieber Urlaub am Meer oder in den Bergen? In Prien am Chiemsee können Sie (fast) beides haben. Der Luft- und Kneippkurort ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Urlaub am Chiemsee, dem „Bayerischen Meer“.

Mehr lesen

Mit der Alpenkulisse in der Ferne und dem plätschernden See vor der Nase, umgibt Prien am Chiemsee schon fast ein mediterranes Flair. Das merkt man beim Bummeln auf der Promenade und beim entspannten Strandbaden rund um den funkelnden See, aber auch bei einer traditionellen Schiffsrundfahrt zur Herren- oder Fraueninsel. Auch kulinarisch ist man hier eher maritim unterwegs: An der bekannten Chiemsee-Renke, die der Forelle ähnelt und auch heute noch von Chiemsee-Fischern gefangen wird, kommt man beim Urlaub in Prien am Chiemsee kaum vorbei.

Das machen wir am liebsten: 5 Tipps für Prien am Chiemsee

  1. Uns treiben lassen beim Stand-Up-Paddling

  2. Auf dem Chiemsee-Radweg um den See radeln

  3. Zum Märchenschloss auf der Herreninsel spazieren

  4. Fangfrischen Fisch bei einer alteingesessenen Chiemsee-Fischerfamilie probieren

  5. Im Winter: den Christkindlmarkt auf der Fraueninsel besuchen

Prien am Chiemsee im Sommer

Baden in und um Prien am Chiemsee

Badespaß und Strand-Feeling sind am Chiemsee garantiert – der Chiemsee ist fast überall frei zugänglich, beim Spazieren, Wandern oder Radfahren lassen sich unzählige kleine Badestellen entdecken. Darüber hinaus gibt es um den See verteilt mehr als zehn Strandbäder, einige davon direkt in Prien am Chiemsee. Am Badeplatz Schraml entspannen Sie auf einer großen Liegewiese mit wunderschönem Ausblick auf die Herreninsel und das Chiemseer Alpenland, ein Kinderspielplatz, Kiosk und Bootsverleih sorgen für Abwechslung und eine willkommene Infrastruktur für Familien. Ganzjährig geöffnet hat das besonders kinderfreundliche PRIENAVERA Hallenbad, das im Sommer über ein Strandbad mit direktem Zugang zum Chiemsee verfügt. Zwei Stege, eine Liegewiese mit seichtem Einstieg in den See, Kinderspielplatz und Sportangebote machen das Badevergnügen rund. Wer es gerne ruhiger mag, findet im etwas abseits des Trubels versteckten und naturbelassenen Badeplatz Schöllkopf eine entspannte Badeoase vor.

Der Chiemsee-Radweg

Jeder Ort am Chiemsee hält einen anderen fantastischen Ausblick bereit – den besten Überblick verschafft man sich auf dem 54 Kilometer langen Chiemsee-Radweg, der einmal rund um das Bayerische Meer führt. Das Schöne an diesem Radweg: Sie können sich gleichermaßen auf kleine und große Fahrradabenteuer einlassen, denn die Tour lässt sich beliebig abkürzen. Steigen Sie – mit Ihrem Rad – jederzeit auf den Bus der Chiemsee-Ringlinie inklusive Fahrradanhänger um, oder nehmen Sie ein Schiff für den weiteren Weg oder Ihre Rückkehr.

Chiemsee-Schiffsrundfahrt mit Herreninsel und Fraueninsel

Eine Schiffsrundfahrt gehört bei einem Urlaub am Chiemsee einfach dazu, spätestens, wenn Sie die beiden bekannten Inseln Herreninsel und Fraueninsel besuchen möchten. Die Schiffe legen stündlich in Prien ab und Sie müssen nicht viel mehr tun, als das Rauschen um Sie herum zu genießen. Beachten Sie unbedingt die unterschiedlichen Fahrpläne im Sommer und im Winter.

Das Märchenschloss Herrenchiemsee auf der Herreninsel ist weltbekannt, denn der bayerische König Ludwig II. lies es 1878 nach dem prunkvollen Vorbild des Schlosses Versailles in Paris erbauen. Das malerische Schloss liegt umgeben von Wäldern auf der autofreien Insel und eignet sich bestens als Ziel für einen Tagesausflug. Spazieren Sie vom Ableger zum „neuen“ Schloss Herrenchiemsee und zum „alten“ Schloss, dem heutigen Kloster Herrenchiemsee. Anschließen können Sie zum Beispiel mit einem Bier in der Hand und Seeblick am Biergarten Boje 5 den Tag ausklingen lassen.

Kein Schloss, aber eines der ältesten Nonnenkloster Deutschlands, die Abtei Frauenwörth, finden Sie auf der Fraueninsel. Hier ist die Atmosphäre eine ganz andere: Die Insel ist viel kleiner, ruhiger, und im Gegensatz zur Herreninsel gibt es hier auch Bewohner:innen sowie einige Übernachtungsgäste. Ein Spazierweg führt Sie in einer halben Stunde um die Fraueninsel und vorbei an Biergärten und Fischrestaurants. Die meisten alteingesessenen Chiemseefischer-Familien sind hier ansässig, ebenso wie viele Künstler:innen – die Fraueninsel zählt zu einer der ältesten Künstlerkolonien Europas, überall finden sich kleine Galerien und Töpferwerkstätten. Schlendern Sie über die Insel und lassen Sie die Seele in der kleinen Naturidylle baumeln.

Prien am Chiemsee im Winter

Wenn der See längst nicht mehr bläulich-türkis, sondern silbern schimmert, der Schnee auf den Bergen und um Sie herum in der Sonne glitzert und die kalte, frische Luft die Nasenspitze färbt, ist der Winter am Chiemsee eingezogen. In der wunderschönen Natur rund um den Chiemsee ergeben sich jetzt perfekte Rahmenbedingungen für romantische und erholsame – oder abenteuerliche und aktive – Tage im Schnee! Im Chiemgau können Sie in der Wintersaison Eislaufen, Skifahren, Langlaufen, Rodeln oder Winterwandern. In der Umgebung von Prien am Chiemsee gibt es mehrere Skigebiete, in denen Sie Ihren Skifahrkünsten freien Lauf lassen können. Das nahe gelegene Skigebiet Kampenwand bei Aschau im Chiemgau bietet atemberaubende Aussichten und ein großartiges Skierlebnis für Anfänger:innen und Ski-Profis. Aber auch die bekannten Winterregionen<a href="https://7f.com/regionen/deutschland/bayern/ruhpolding/" target="_blank"> Ruhpolding</a> und<a href="https://7f.com/regionen/deutschland/bayern/reit-im-winkl/" target="_blank"> Reit im Winkl</a> sind nicht weit entfernt und eigenen sich für einen aktiven Ausflug.

Wenn es Sie im Dezember nach Prien am Chiemsee führt, streichen Sie sich schon einmal das erste und zweite Adventswochenende im Kalender an, denn dann findet auf der Fraueninsel der Christkindlmarkt statt. Mit dem Schiff geht’s auf die hübsche Insel, deren kleine Buden Sie schon aus der Ferne sehen werden. Stöbern Sie durch Kunsthandwerk und regionale Produkte, während Sie sich mit einem Glühwein aufwärmen und den Blick über den verschneiten Chiemsee streifen lassen.

Ausflugsziele in der Nähe von Prien am Chiemsee

München: Unternehmen Sie einen Ausflug in die bayerische Landeshauptstadt. München ist etwa eine Stunde Autofahrt von Prien am Chiemsee entfernt. Besuchen Sie die Klassiker der Stadt, wie den Viktualienmarkt, den Englischen Garten, das Isar-Ufer und den Marienplatz. Schlendern Sie durch das Glockenbachviertel und die Maxvorstadt und schlemmen Sie sich durch Cafés, Biergärten und gemütliche Restaurants.

Berchtesgaden: Ebenfalls eine Stunde entfernt befindet sich<a href="https://7f.com/regionen/deutschland/bayern/berchtesgaden/" target="_blank">Berchtesgaden</a>. Umgeben von einer Bilderbuchkulisse aus Bergen, Almen und Seen ist Berchtesgaden der perfekte Ausgangspunkt für Naturabenteuer jeder Art. Im Nationalpark Berchtesgaden liegt der wunderschöne und berühmte Königsee am Fuße des Watzmann-Massivs und bietet im Sommer wie im Winter einen unvergesslichen Anblick.

Prien am Chiemsee bei schlechtem Wetter

Schlechtes Wetter kann leider auch die allerschönsten Regionen heimsuchen. Da Prien am Chiemsee vor allem wegen seiner schönen Umgebung und Natur besucht wird, lohnt es sich, einen kurzen Blick auf Schlechtwetteraktivitäten zu werfen.

In und um Prien am Chiemsee finden Sie zahlreiche Thermen, die Ihnen den Urlaub bei schlechtem Wetter mit Badespaß und Wellness versüßen. In Prien finden Sie das Erlebnisbad Prienavera, in der Umgebung die Chiemgau Therme in Bad Endorf oder die Therme Bad Aibling.

Auch Schlösser und Museen bieten einen schönen Zeitvertreib bei Regen – manchmal ist der Ruf der Natur zu laut für ausgiebige Führungen durch historische Stätten. Spätestens bei schlechtem Wetter sollten Sie sich also Museen wie den Lokschuppen in Rosenheim, das Heimatmuseum in Prien oder das Salz & Moor in Grassau nicht entgehen lassen. Interessante Führungen gibt es auch durch das alte und neue Schloss Herrenchiemsee.

Zu guter Letzt: Die Einkehr in gemütlichen Cafés und Restaurants ist immer eine gute Idee! Ein paar Tipps teilen wir gerne mit Ihnen.

Essen und Trinken in Prien am Chiemsee

Prien am Chiemsee, bzw. die kleinen Orte rund um den Chiemsee, haben kulinarisch einiges zu bieten. Vom ältesten Wirtshaus Bayerns, dem Gasthaus und Hotel „Zur Linde“ auf der Fraueninsel, über viele saisonal geöffnete Biergärten, Eisdielen, entspannte und feine Restaurants und die alteingesessenen Fischverkäufer wird man am Chiemsee jedem Genussbedürfnis gerecht. Wir haben für Sie eine Handvoll Empfehlungen zusammengestellt.

Montebera Rösterei: Kaffee-Fans aufgepasst: In einem der ältesten Häuser im Zentrum von Prien am Chiemsee finden Sie die Montebera Rösterei. Hier gibt es allerlei leckere Röstungen zu verkosten – entweder direkt vor Ort in Form eines Cappuccinos oder Espressos oder als Bohne zum Mitnehmen.

Ternion Café: Möchten Sie während Ihres Urlaubs in Prien am Chiemsee ausgiebig brunchen? Versuchen Sie es mal im Ternion Café. Hier gibt es eine große Frühstücksauswahl mit Produkten aus der Region in gemütlicher Café-Atmosphäre.

Scherzl: Das Scherzl ist ein entspannter Ort für jede Tageszeit – als Bar, Café und Brotzeit mitten auf dem Marktplatz von Prien bietet es eine tolle Verschnaufpause zwischen Stand-Up-Paddling und Fahrradtour. Das Brot wird hier frisch selbst gebacken, denn den beiden Brüdern Christoph und Luitpold Müller gehört ebenfalls die gleichnamige Priener Ortsbäckerei.

Biergarten Boje 5: Den wohl schönsten Ausblick gibt es am saisonal (Ende Mai bis Mitte September) geöffneten Biergarten an der Nordspitze der Herreninsel. Nach einem ausgiebigen Spaziergang über die Insel trinken Sie hier entspannt und mit Blick in die Ferne ein kaltes Getränk – oder zwei. Wenn Sie hungrig sind, bestellen Sie sich Frisches vom Holzkohlengrill.

Chiemseefischerei Stephan: Familie Stephan gehört zu den alteingesessenen Chiemseefischerei-Familien in Prien. Seit 1612 führt sie diese Familientradition, und ein Ende ist nicht in Sicht. In der alten Rathausstraße finden Sie eine frische Fischtheke mit saisonal wechselndem Angebot und das belebte Fischbistro mit ebenfalls fangfrischem „Mittagsfisch“.

Anfahrt nach Prien am Chiemsee

Die Anfahrt nach Prien am Chiemsee ist einfach und unkompliziert. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, nehmen Sie ab München die A8 und folgen dann der Beschilderung Richtung Prien am Chiemsee. Es gibt ausreichend Parkplätze in der Stadt und in der Nähe des Chiemsee-Ufers.

Alternativ können Sie mit dem Zug anreisen. Prien am Chiemsee hat einen Bahnhof, der gut an das Schienennetz angebunden ist und mit dem IC oder IR erreicht werden kann. Von dort aus gelangen Sie problemlos in die Stadt und zum Chiemsee, zum Beispiel zu Fuß oder mit dem Bus.